E-Mail: info(at)mooser.net

Tel.: +49 (0)89 | 804348

DE

Ideale Verdichtung dank Außenrüttler

Die Baufirma Max Aicher Bau GmbH & Co. KG aus Freilassing erhielt den Zuschlag für den in 2013 geplanten Neubau der „Eisenbahnüberführung Warisloh“ bei Teisendorf an der Bahnstrecke zwischen Rosenheim und Salzburg.

Die Bauarbeiten erfolgten in der Zeit von April 2013 – Dezember 2013 unter „rollendem Rad“, wobei der Bahnbetrieb in beide Richtungen bis auf wenige Ausnahmen aufrechterhalten wurde. Daraus ergab sich sowohl der Anspruch für einen zügigen Baufortschritt (ohne Verzögerungen)  als auch für eine qualitativ hochwertige Bauweise (ohne Nacharbeit).

 

Für die Betonverdichtung kamen Mooser Druckluft-Außenrüttler an einer  einhäuptigen Peri Trio Schalung zum Einsatz. Die Betonarbeiten mussten teilweise unter einer bereits fertig betonierten Decke erfolgen. Eine Betonverdichtung mit Innenrüttlern war an diesen Stellen nicht möglich. Die Aussenrüttler waren auf der BFD-Halterung, einem speziell modifizierten BFD–Schalschloss, montiert und konnten so als Vibrationseinheit leicht an den Bohrungen in den Querprofilen der Schalung befestigt werden. Die Rüttler wurden aufgrund der hohen Wandstärken von 80 cm an beiden Seiten der Wandschalung benötigt. Sie waren in zwei horizontalen Reihen entlang der Schalung angeordnet. Jede Reihe wurde einmal, dem Betonierverlauf und damit den Beton-Schütthöhen folgend, vertikal in der Höhe umgesetzt.

 

Das relativ geringe Gewicht von ca. 11 kg und die problemlose Anbringung der Einheit mittels des entsprechenden Halterungssystems, ermöglichen ein schnelles Umsetzen und variable Anbringungsmöglichkeiten an jeder geforderten Stelle. Der Energieverlust wird durch die absolut feste Verbindung nahe der Schalhaut minimiert, der Wirkungsgrad für die Verdichtungsleistung nimmt zu. Es erfolgt eine möglichst direkte und maximale Krafteinleitung auf die Schalhaut und somit auf das zu erregende Medium Beton. Die Luftzufuhr  der Geräte wird durch einen Baustellenkompressor mit einem Luftmengenstrom von 6m³/min und einem Luftdruck von ca. 6 bar garantiert und kann über Steuerhähne manuell und stufenlos geregelt werden.

 

Die schräg zulaufenden Brückenlager der „Eisenbahn-überführung Warisloh“ waren von oben zugänglich, so dass die Betonverdichtung hier von oben zusätzlich über Innenrüttler erfolgen konnte.

 

Die Schalungsrüttler wurden von Max Aicher Bau GmbH & Co. KG für den Zeitraum der Betonarbeiten angemietet. Als Vorteile ergeben sich dadurch:

  • geringere Kosten für den Mieteinsatz der Rüttler im Vergleich zum Kauf,
  • eine optimale Einsatzplanung der Rüttler durch den Hersteller,
  • eine regelmäßige Wartung der Rüttler und damit verbunden die Garantie für volle Funktionsfähigkeit und höchste Leistung im Baustelleneinsatz und
  • der Wegfall zusätzlicher Lagerkosten und Kapitalbindung für die Baufirma.

 

 veröffentlicht: ABZ 11/2014